Lösungorientierte Pädagogik

eine Entlastung für Schule und Elternhaus

Vom Lernen der Kinder - und wie es von Eltern und Lehrpersonen am besten begleitet wird.

Das lösungsorientierte Modell nach Steve de Shazer und Insoo Kim Berg stärkt die Motivation, das Selbstvertrauen, die Lernverantwortung, den Klassengeist und die Leistungsfähigkeit von Kindern und Jugendlichen. Das Modell hilft, die Belastung in schwierigen Situationen zu vermindern und Freude von Eltern und Lehrpersonen zu mehren, indem sie lernen, den Blick häufiger weg von den Problemen hin auf die guten Entwicklungen zu richten.

Ziele: „Es kommt nicht darauf an, was die Eltern oder die Lehrpersonen sagen, sondern, was der Schüler hört...

Dieses Sprichwort aus dem Zen illustriert, was für diesen Kurs wichtig ist.

Wir möchten Eltern und Lehrpersonen befähigen, mit den Kindern und Jugendlichen so zu reden, dass sie zuhören können. Eine ressourcenorientierte Sprache, die sich nicht an dem orientiert, was das Kind nicht kann, sondern an dem, was es lernen möchte. Den Kindern und Jugendlichen helfen zu erkennen, wozu ihnen ihr Lernen nützen könnte und wie sie sich gegenseitig unterstützen können.

Kursinhalte:

Das Menschenbild, das dem lösungsorientierten Modell zu Grunde liegt.

Die lösungsorientierte Gesprächsführung und ihre Werkzeuge.

Die Anwendungsmöglichkeiten in der Familie und im Unterricht.

Eine Atmosphäre schaffen in der Familie und im Klassenzimmer, die Vertrauen unter den Menschen aufbaut und eine Stimmung entstehen lässt, die Entwicklung und Lernen fördert.

Datum

23.03.2019

Zeit

10:00–16:30 Uhr

Ort

Gymnasium Unterstrass, Hauptgebäude
Seminarstrasse 29, 8057 Zürich, Zürich

Ab Zürich HB mit Tram Nr. 11 (Richtung Auzelg) oder 14
(Richtung Seebach) bis Schaffhauserplatz.
Ab hier in 3 Minuten über die Seminarstrasse, am Neubau vorbei ins Hauptgebäude.

ReferentIn

Marianne & Kaspar Baeschlin

Marianne Baeschlin
Erstberuf: Eidg. dipl. Apothekerin, Hausfrau, drei Kinder.
Zweitberuf: Sozialpädagogin. Gründerin und Leiterin des Sonderschulheims Werkschule Grundhof 1980- 2000. Ausbildung im Lösungsorientierten Denken und Handeln.
Kaspar Baeschlin
Erstberuf: Dr. Pharm Apotheker, Master of business administration (MBA INSEAD, Fontaineblau).
Zweitberuf: Sekundarlehrer (Universität Zürich) und Heilpädagoge (HPS Zürich).Gründer und Leiter des Sonderschulheims Werkschule Grundhof 1980 – 2000. Ausbildung im lösungsorientierten Denken und Handeln (BFTC in Milwaukee,  USA, bei Steve de Shazer und Insoo Kim Berg).

Standardpreis

SFr. 210.00

Preis für Mitglieder

SFr. 185.00

Mögliche Zahlungsarten

  • Überweisung vor dem Kurs an: Kurse FPA, 8000 Zürich PC 87-2962-3 IBAN: CH59 0900 0000 8700 2962 3 BIC: POFICH BEXXX

Veranstalter

fpa

Freie Plätze

genug

Anmeldeschluss

22.03.2019

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht