Gerald Hüther: Wie man sein Gehirn optimal nutzt >
< Jesper Juul: Was Familien brauchen und wie sie lernen können
02.09.2013 10:07 Alter: 5 yrs
Kategorie: DVD

Gerald Hüther: Erfahrungslernen, Persönlichkeitsentwicklung und Angstbewältigung

Für die Neurobiologie steht heute fest: Entscheidend für die Entwicklung und Leistungsfähigkeit des Gehirns ist nicht allein, dass man es nutzt und trainiert, sondern, dass man dies mit Begeisterung tut. Bloß: Unsere Fähigkeit zu Neugierde und Begeisterung schrumpft im Laufe unseres Leben auf ein Minimum.


Der Hirnforscher Gerald Hüther zeigt auf humorvolle und anschauliche Weise, wie es um unsere Gesellschaft bestellt sein könnte, gäbe es hierzulande eine Begeisterungskultur: eine Kultur, in der wir uns ohne Angst und permanenten Druck entwickeln könnten. Statt Wettbewerb brauchen wir Vertrauen, psychosoziale Unterstützung und Bestätigung, so Hüthers Appell. Wie eng unser persönliches Wachstum mit den gesellschaftlichen Bedingungen verknüpft ist, macht Hüther immer wieder anhand der Funktionsweisen unseres Gehirns deutlich. Es geht ihm um die Frage, was Menschen unter welchen Bedingungen lernen und wie die dabei gemachten Erfahrungen im Gehirn verankert werden. Wie wurden wir, was wir sind? Und was hätten wir werden können? Warum können wir nicht alles entfalten, was in uns steckt? Woher rührt die Angst zu scheitern? Was hilft, aus Krisensituationen herauszukommen und verlorenes Vertrauen in uns zurückzugewinnen? Wo und vor allem: Wie finden wir wieder Bedeutsames in unserem Leben? Das sind die Fragen, denen Hüther in seinem spannenden Vortrag und Seminar nachgeht.

Prof. Dr. Gerald Hüther, geboren 1951, leitet die Zentralstelle für neurobiologische Forschung an der Universitätsklinik Göttingen.

DVD, 5 Std. 39 Minuten, Fr. 25.-

25,00 CHF