Innovative Pädagogik

09.02.2015

Dorothea Niklaus: Erste Hilfe zur Prävention von Traumata

Wenn sich Kinder verletzen oder stürzen, greifen Erwachsene oft viel zu schnell ein. Damit verhindern sie die Selbstregulation des Betroffenen, was viel gravierendere Konsequenzen haben kann als das Ereignis selbst. Wie verhält man sich, dass das nicht geschieht? Der Text vermittelt Hintergrundwissen und Orientierung.

Kategorie: Säugling & Kleinkind, Vorschulalter, Schulalter

09.12.2014

Das Verschwinden des Wissens

Unter dem Deckmantel der «Kompetenzorientierung» hat sich eine Grundkonstellation des Erkennens und damit der Bildung glatt in ihr Gegenteil verwandelt. (Von Konrad Paul Liessmann, Professor am Institut für Philosophie der Universität Wien, Essayist, Literaturkritiker und Kulturpublizist.)

Kategorie: Schule neu denken

09.12.2014

«PISA beschädigt die Bildung weltweit»

Zunächst galt PISA als Hoffnungsschimmer am Reformhorizont. Denn das «Programme for International Student Assessment» entfaltet Druck und zielt, so die Behauptung, auf mehr Qualität in Schule und Unterricht ab. Ein offener Brief internationaler Wissenschaftler an die OECD nährt nun Zweifel an diesem Bild:PISA verbessere nicht, sondern beschädige die Bildung weltweit. (Interview mit Prof. Wolfram Meyerhöfer, einem PISA-Kritiker der ersten Stunde Jens Wernicke, Zeitpunkt 133)[mehr]

Kategorie: Schule neu denken

12.09.2014

Leila Dregger: Gespräch mit dem portugiesischen Reformpädagogen José Pacheco

José Pacheco, 63, ist in Portugal eine Symbolfigur für alternative Schulbildung. Der kleine, grauhaarige Herr mit Silberblick und Schnauzbart sieht aus wie der nette Lehrer aus dem Bilderbuch. Doch seine Worte sind radikal: «Heute werden Menschen des 21. Jahrhundert von Lehrern des 20. Jahrhunderts nach Methoden des 19. Jahrhunderts unterrichtet.»

Kategorie: Schule neu denken

01.09.2014

Für eine kindgerechte Schule in einer kinderfeindlichen Welt

Die meisten von uns haben eine Schulzeit verbracht, in der die Osterhasen-Pädagogik dominierte: Der/die Lehrerin versteckte uns das Wissen in mehr oder weniger nett gestalteten Aufgaben und wir mussten darin die gefragte, einzig richtige Lösung suchen. Wie viel wertvolles Wissen, das uns auf diese Weise vermittelt werden sollte ist bei uns hängen geblieben und konnten wir wirklich mit auf unseren Lebensweg nehmen?

Kategorie: Kindgerechte Lebenswelt, Schule neu denken

28.05.2014

Ueli Keller: Bauen für Tagesschulen

Bewegung ist der Motor der Entwicklung und des Lernens. Der Körper ist das Subjekt der Wahrnehmung. Über ihn erfolgt die Besitzergreifung des Raumes. Über Bewegung und Wahrnehmung erweitert der Mensch sein Wissen über die Welt, macht Erfahrungen der eigenen Wirksamkeit und gewinnt damit die Voraussetzung für den Aufbau seines Selbst- und seines Weltkonzepts.

Kategorie: Innen- und Aussenräume

01.04.2014

Herbert Renz Polster: Tragen aus kinderärztlicher Sicht

Die evolutionäre Verhaltensforschung klassifiziert Menschenkinder als „Traglinge“. Dass Kinder viel getragen wurden, ergibt sich auch aus den ursprünglichen nomadischen Subsistenzverhältnissen, die über 99% der menschlichen Stammesgeschichte geprägt haben.

Kategorie: Was Kinder brauchen, Säugling & Kleinkind