Newsletter fpa 02/2019

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Der vorangehende Newsletter zum Thema Digitalisierung hat ganz bewusst keine andern Infos enthalten. Ich sende euch die Hinweise auf unsere kommenden Veranstaltungen und einige andere Infos hier separat und fasse mich an dieser Stelle ganz kurz.
Einen schönen Frühling wünscht euch ganz herzlich,

Eigene Veranstaltungen

Daniel Wirz (nicht Christian Wirz, der Verfasser dieser Newsletter)
Bildung vor dem Absturz ins Digi-Tal - Aufwachen ist angesagt

Der Lebensalltag heutiger Kinder ist geprägt von der Präsenz digitaler Welten und zwar in einem Ausmass, wie wir uns das noch vor nicht allzu langer Zeit niemals vorstellen konnten. Wir sind im Zusammenhang damit mit dem Phänomen einer Massensucht konfrontiert. Und nur ganz wenige nehmen das überhaupt wahr, was freilich zur Symptomatik jeder Sucht gehört.
Samstag 27. April, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Gerda Salis Gross
Wenn Kinder nicht mehr spielen

"Wenn Kinder nicht mehr spielen geht die Welt unter" - Wie bringen wir die Kinder wieder ins Spiel ?
Immer mehr Eltern und Pädagogen sind darüber beunruhigt, dass Kinder nicht ins Spiel finden. Unruhe, Depressionen, Apathie, permanentes Animationsbedürfnis, Wutanfälle und Zerstörung… Dass das Kind nicht ins Spiel findet, kann sich auf sehr unterschiedliche Weise zeigen. Der Kinderarzt Dr. Herbert Renz-Polster nennt es das Spiel-Defizit-Syndrom.
Welche Bedürfnisse liegen dahinter? Wie können wir Erwachsenen diesen begegnen?
Anhand von anschaulichen Spielgeschichten versuchen wir ein tieferes Verständnis dafür zu entwickeln und erforschen gemeinsam mögliche Auswege.
Samstag 4. Mai, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Susanne Thurn
Kann Schule auch ganz anders sein
?

Leben, lernen und lehren in einer Schule für alle Kinder
Wenn mit Interesse gelernt wird, ist Zeitverlust nur Zeitgewinn – Ermutigung ist das Zauberwort der Pädagogik… Diese und andere sind nur allzu bekannte pädagogische Einsichten, die kaum jemand ernsthaft bestreiten möchte.
Nur: Unsere Schulen machen das Gegenteil. Belehrung beherrscht den Schulalltag – Noten, Tests, Vergleiche. Sie erzeugen flüchtiges Wissen statt Können. Zeit fehlt für so gut wie alles, was Freude bereitet – Beschämung beherrscht den Alltag, mehr noch durch vorgegebene Strukturen als durch Menschen.
Wie muss eine Schule aussehen, die dem Einzelnen mit all seinen Vermögen gerecht zu werden versucht, das Leben in der Gemeinschaft wert schätzt und
in der Verschiedenheit der Kinder Reichtum sieht?
Samstag 18. Mai, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Vorschau aufs 2. Halbjahr:

Christian Breme
Achtsamkeit, Wachsamkeit - Seminar zur Prävention sexueller Gewalt
Samstag 24. August, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Karel Dolista
Prag zwsichen gestern und morgen
Studienreise, 7.-13.Oktober.
mehr Infos/Anmeldung

Klaus Käppeli
Die Kaiserschnittgeburt
Wie erleben Kinder die Geburt und wie gestalten sie daraus ihr Leben in Familie und Schule?
Samstag 26. Oktober, in Zürich

mehr Infos/Anmeldung

Dominik Rentsch
Move. clap & smile 5
Bewegungs- und Rhythmusspiele für den Unterricht.
Samstag 2. November, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Johannes Stüttgen
Thema noch offen
Samstag 9. November, Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Henning Köhler
Thema noch offen

Samstag 23. November 2019, in Zürich
mehr Infos/Anmeldung

Anmeldungen für alle Kurse, die unter www.arbeitskreis.ch noch nicht aufgeschaltet sind, sind jederzeit per Mail oder Telefon möglich: info(at)arbeitskreis.ch  Tel: 033 534 31 34

Veranstaltungen anderer Anbieter

Anthropsophische Sommertagung 2019
12.-15. Juli, in Zürich
ERZIEHUNG UND SELBSTERZIEHUNG
Zu diesem Thema lädt die 65. Sommertagung 2019 hundert Jahre nach der Geburt der Waldorfpädagogik zu Vorträgen, seminaristischen und künstlerischen Kursen und einer musikalischen Erzählreise ein.
Die Abendveranstaltungen beginnen neu um 19:30 Uhr.
mehr Infos/Anmeldung


Entscheiden oder Erwägen? – Gegen das Polarisieren angehen
Sa 17. / So 18. August 2019 in Rorschach
mehr Infos/Anmeldung

Sehens-/Lesenswert

Der neue Film von Christian Labhart kommt ab 18. April in die deutschschweizer Kinos:
PASSION – zwischen Revolte und Resignation


Bilder einer Reise durch den kapitalistischen Dschungel aller fünf Kontinente öffnen den Blick auf Klimaerwärmung, Krieg, Konsum, Flucht und Ungleichheit.
Texte von Franz Kafka, Bertolt Brecht, Slavoj Zizek, Ulrike Meinhof, Dorothee Sölle und anderen stellen die Verhältnisse von heute in einen grösseren Zusammenhang und versuchen zu ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Die Musik aus der Matthäus Passion von J. S. Bach begleitet Bilder und Texte.  
Episoden aus dem Leben des Autors, die an weltgeschichtliche Ereignisse geknüpft sind, erweitern den Film um eine historische Dimension. Sie vertiefen die Sicht auf die Welt von heute und schildern die Gefühlslage der 68er-Generation, die ihre vor 50 Jahren entwickelte, kämpferische Perspektive zu verlieren droht. Die herkömmliche filmische Erzählweise wird überwunden, keine Interviews und Kommentare verstellen den Blick.
mehr Infos

Zwei Menschen, die regelmässig als Dozenten bei uns zu erleben waren/sind haben neue, empfehlenswerte Bücher veröffentlicht:

Ulrike Kegler

Lob den Lehrer*innen - Wer Beziehungen stärkt, macht Schule gut. Ein Weckruf
Was läuft falsch, wenn so viel Unzufriedenheit bei Lehrer*innen herrscht? So viel Frust bei Schüler*innen und Eltern? Wir brauchen eine neue Beziehungskultur an den Schulen: Lehrer, Eltern und Politiker, die an einem Strang ziehen und aufhören, sich gegenseitig zu blockieren. Steigen wir endlich vom toten Pferd ab und hören auf mit dem Lehrer-Bashing!
mehr Infos/Buch bestellen

Klaus Käppeli
Die Schule - Geburts- und Lebensraum des Kindes

Eine Sammlung von langjährigen beruflichen Erfahrungen des Autors mit Kindern, Eltern, Lehrerinnen, Lehrern, Schulbehörden und Personen im Gesundheitswesen.
Klaus Käppeli sagt zu seinem Buch: "...Seit ich mich mit der Integration prä und perinataler Erfahrungen befasse, dem Verweben von ganz frühen Erfahrungen mit dem aktuellen Leben, habe ich mit Kindern zu tun, die z. B. die Schule nicht mehr besuchen oder sonst im schulischen Alltag Anlass zur Sorge geben. Mit Erstaunen stelle ich fest, wie wenig die Zusammenhänge zwischen ganz frühen Erfahrungen und Ereignissen in der Schule bekannt sind.
mehr Infos/Buch bestellen


Stiftungsinititative für Kinder
Die neue Ausgabe des Magazins „für uns“ ist erschienden. Unter dem Titel "verspielt" enthält das Heft wie immer lauter empfehlenswerte Beiträge. Diesmal u.a. zu folgenden Themen:
Frühe Kindheit: Wenn die Angst um sich greift
Käthe Lachmann: Panikattacken und Angstzustände
Trends: frühe Digitalisierung und die Entwicklung unserer Kinder
Familienzeit: Natur als Entwicklungsraum
Ammenmärchen: Spielen & Spielentwicklung
Kindesentwicklung: Spielen verstehen
Aus der Wissenschaft: Kanadier wissen mehr
Politik heute: Armutsrisiko Kinder
Lebensformen: Meine Kindheit - Deine Kindheit
Rebecca Immanuel übers Leben, Ehrlichkeit und Herzenswärme
Familien im Burnout: Auswirkungen auf’s Kind
Christian-Peter Dogs: Elternliebe
Gemeinsames Tun: Spiel & Spaß mit Kindern
mehr Infos/Heft bestellen

Stelleninserat

 

Wir suchen

ab sofort oder nach Vereinbarung:   

Für unsere Mittel- und angehende Oberstufe
-Lehrperson mit dem Schwerpunkt Naturwissenschaften (60%)
-Musiklehrperson für die Mittel- und Oberstufe
-Für den Förderbereich: engagierte Fachkräfte

ab 1. August 2019   

-1.Klass-Lehrperson
-Klassenlehrperson für die Mittelstufe  
-Lehrperson für den Französisch-Unterricht 

Wir wünschen uns:

  • Ideen und Visionen zur Gestaltung einer zeitgemässen Schule
  • Freude an der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Eltern und Kollegen
  • Teamgeist und Kooperationsfähigkeit
  • abgeschlossene Lehrerausbildung/ Berufserfahrung
  • Kenntnis/ Aufgeschlossenheit gegenüber der anthroposophischen Pädagogik

Wir bieten: 

  • eine aktive Schulgemeinschaft
  • Einarbeitung durch erfahrene Mentoren
  • Gehalt nach interner Gehaltsordnung
  • attraktive Umgebung (Berner Oberland: am Thuner See mit Blick auf die Alpen)

mehr Infos: www.steinerschulebo.ch

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung an die Mitarbeitergruppe: info(at)steinerschulebo.ch


IN EIGENER SACHE

Unser Newsletter geht an 2390 Adressen. Gerne verbreiten wir über unseren Newsletter auch eure passenden
Veranstaltungshinweise, Buchtipps, pädagogischen Texte, Stelleninserate.
Der nächste Newsletter erscheint im März.
Schreibt uns an christian-wirz(at)arbeitskreis.ch oder meldet euch unter Tel. 033 534 31 34.


Newsletter weiterempfehlen:
Gefällt euch unser Newsletter? Verbreitet/empfehlt ihn doch weiter.
Ihr könnt auch nur den Link zu diesem Newsletter weitermailen:
Alle früheren Newsletter findet ihr im ARCHIV.

 



----------------- Abmelden vom Newsletter ----------------------